DION, Holsteiner 12 Jahre

Die Besitzerin rief mich an, da Dion sich seit einiger Zeit die Schweifrübe scheuerte. Der TA war da und injizierte ihm ein Mittel gegen den Juckreiz und verordnete ein Schampo zum Waschen der aufgeriebenen Stellen. 

Nach meinen Erfahrungen handelt es sich hier um ein beginnendes Sommerekzem, da dieser Sommer sehr heiß und auch feucht war, fühlen sich bei diesem Wetter Kriebelmücken, Gnitzen, Steckmücken, Wadenstecher und Bremsen besonders wohl. Noch nie hatte ich so viele vierbeinige Patienten wie in diesem Jahr, die am Sommerekzem und schon im Frühjahr auch an Pollenallergien gelitten haben.

Die Bioresonanztherapie kann hier gute Dienste leisten. 

Dion wurden mit der Behandlung Blockaden gelöst, Organe geöffnet, entgiftet und durch ein Regulationsprogramm die Belastungen ausgeleitet.

Ich empfehle jedem Tierbesitzer, dessen Vierbeiner am Sommerekzem oder auch an einer Pollenallergie leidet, schon rechtzeitig im Frühjahr mit einer Bioresonantherapie zu beginnen.